Für Studierende des 4. Semesters Bauingenieurwesen ging es dieses Semester zusammen mit unserem Dekan Herrn Prof. Dr. sc. Schmidle auf eine wasserbautechnische Baustelle in Fechenheim, nahe Frankfurt. Abfahrt war, wie üblich, 8:00 Uhr morgens in der Bismarckstraße und nach etwa eineinhalb Stunden Busfahrt war das Ziel auch schon erreicht.

Angekommen, wurden wir zunächst von den ausführenden Bauleitern empfangen und zu Kaffee und Gebäck eingeladen. Vor der eigentlichen Besichtigung der Baustelle gab es einen Vortrag über das ausführende Bauunternehmen Zehe GmbH, welches sich großteils auf Wasserbaustellen spezialisiert hat, und über die zu besichtigende Baustelle. Auf eben dieser entsteht, aus Gründen der Renaturierung, ein Altarm des Mains, welcher einen störungsfreien Rückzugsraum für Pflanzen- und Tierarten bieten soll. Gleichzeitig entsteht ein naturnaher Freizeitraum mitten im stark bevölkerten Bereich um Frankfurt.

Voll ausgestattet mit persönlicher Schutzausrüstung, bestehend aus Sicherheitsschuhen, -westen und -helmen, marschierten wir dann über die Baustraße zur eigentlichen Baustelle. Auf dieser geht es nun darum Kubikmeter für Kubikmeter Erde auszuheben und per Schiff über den Main abzutransportieren. Das Unternehmen Zehe setzt hierfür auf GPS-unterstützte Bagger und Traktoren mit hydraulischen Muldenkippern. Der Altarm wird von der einen, zur anderen Uferseite ausgehoben und natürlich steht so dicht an einem fließenden Gewässer sehr schnell Grundwasser an. Dieser Umstand sorgt dafür, dass teils auch im Wasser gearbeitet werden muss, was schon ein eher ungewöhnlicher Anblick für uns war. Der ausgehobene Boden wird dann von Traktoren zu einer Rampe am Main gefahren und in ein Transportschiff abgeladen. Diese Rampe steht auf einem am Ufer befestigten Ponton, der das Anlegen der Schiffe überhaupt erst ermöglicht.

Im Anschluss an die Führung über die Baustelle gab es noch für alle eine kleine Stärkung für die Heimfahrt und währenddessen natürlich auch die Möglichkeit, sich mit Beteiligten des Bauprojekts auszutauschen.